30.08.2016
Startseite » Transmedia Storytelling » 11 Transmedia Thesen – Das Manifest

11 Transmedia Thesen – Das Manifest

The Story Of Tomorrow (A Vision) – Die diesjährige StoryDrive Konferenz der Frankfurter Buchmesse stand unter dem Leitspruch „Storytelling, Storyselling“. Eine Vielzahl hochkarätiger Sprecher aus der ganzen Welt gab Einblicke in ihr Wirken und ihre verschiedenen Projekte der letzten Jahre.

Doch das allein reichte Britta Friedrich, der Leiterin der StoryDrive Konferenz, nicht. Zusammen mit Andreas Wichmann von newthinking suchte sie im Vorfeld der Konferenz neun Kreative aus unterschiedlichen Medienbereichen, die sich zusammen als Projekt „High Flyers“ der  Zukunft des Geschichtenerzählens widmeten.

Das Transmedia ManifestZwei Monate vor der Konferenz gab es in Berlin dann einen Kickoff-Workshop für die „High Flyer“. Allen Teilnehmern war im Laufe dieses Workshops sofort klar, wie man das Thema gemeinsam angehen könne und so machte man sich daran, die ersten Teile der Story zu definieren und den medialen Rahmen dafür festzulegen. Es folgten Arbeiten in kleineren Gruppen, die sich jeweils um einen zuvor definierten Themenkomplex kümmerten. Alle arbeiteten dabei online zusammen und verabredeten sich per Skype oer Google Hangout um das Projekt voranzutreiben.

Gleichzeitig wurde klar, dass allein die Präsentation eines solchen transmedialen Projektes nicht ausreichen würde. Statt dessen entwickelte man gemeinsam 11 Thesen, die man anhand des Projektes beispielhaft darstellen konnte und somit war das Transmedia Manifest nach vielen Stunden der Diskussionen und der Projektarbeit erschaffen.

Als auf der Buchmesse dann die 11 Thesen des Transmedia Manifests zusammen mit der transmedialen Story präsentiert wurden, stieß das Projekt auf äußerst positive Resonanz und regte zu Diskussionen an. Zwar gibt es derzeit noch keinen Video-Mitschnitt der Session im Internet, aber Gerüchten zufolge wird es eine weitere Präsentation auf einer größeren Berliner Konferenz Anfang des nächsten Jahres geben.

Unsere heutigen Beitragsbilder stammen vom Andreas Wichmann. Alle Rechte vorbehalten.

Über Patrick Möller

Patrick Moeller berät Unternehmen, Agenturen und Kreative bei Transmedia Storytelling Projekten, konzipiert letztere zudem auch bis hin zur Umsetzung. Er ist Gründer und Herausgeber der ARG-Reporter-News, einer Webseite, die über Alternate Reality Games und Transmedia Projekte auf der ganzen Welt berichtet. Zudem ist er Mitbegründer von Transmedia Storytelling Berlin und den imaginary friends.

Auch interessant

Kostenloses eBook: Transmedia Storytelling: Einführung, Marktanalyse, Konzept

Transmedia Storytelling: Einführung, Marktanalyse, Konzept

Kostenloses eBook der in 2013 in Auftrag gegebenen Studienarbeit „Transmedia Storytelling: Einführung, Marktanalyse, Konzept“. Nun öffentlich …

Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis beim Besuch unserer Webseite zu ermöglichen. Um auf die Inhalte dieser Webseite zugreifen zu können, müssen Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Diese Webseite speichert dann auf Ihrem Rechner einen Cookie (eine kleine Textdatei, die von Ihrem Browser gelesen werden kann) ab und hält darin fest, dass Sie der Verwendung von Cookies zugestimmt haben.

Um Ihnen nicht ständig beim erneuten Besuch unserer Webseite diesen Hinweis anzuzeigen, wird Ihre Erlaubnis für 3 Monate in besagtem Cookie gespeichert. Danach müssen Sie erneut und für 3 weitere Monate zustimmen, um wieder auf die Inhalte zugreifen zu können.

Bitte beachten Sie: Sollten Sie zwischenzeitlich die Cookies auf Ihrem System löschen, so wird Ihnen der Hinweis bereits vor Ablauf der 3 Monate erneut angezeigt.

Schließen